Das diesjährige Weihnachtsfeierwochenende wurde traditionell am Freitagabend mit der Nikolauskneipe eröffnet. Zahlreiche Bundes-, Cartell- und Farbenbrüder sowie Gäste und Hausbewohner hatten sich hierzu im schönsten Kneipsaal ganz Freiburgs eingefunden und man konnte sich über zwei volle Zapfen freuen.

Die große Corona war in bester Kneipstimmung, zu welcher sicher auch die Cantusauswahl unseres Seniors Streichler führte. Die Lieder wurden durch unseren lieben Bbr. Bello an der Bierorgel hervorragend begleitet.

Auch dieses Semester konnten wir uns über einige Jubilare und Recipierungen freuen, die im Rahmen der Kneipe feierlich abgehalten wurden.

Bbr. Ingo Meyer v/o Panzer wurde für seine 50 Semester Treue zu unserer lieben Arminia der Goldfuxenschieber verliehen und  Bbr. Uwe Schwiedessen v/o Pappritz wurde mit dem 100 Semesterband für seine lange treue zur Arminia geehrt. Eigentlich sollten noch weitere Arminen für ihre lange Zugehörigkeit geehrt werden, konnten aus verschiedenen Gründen aber leider nicht anwesend sein.

Für ihre lange Treue und ihre besonderen Verdienste um unsere liebe Arminia wurden Johannes Brandt v/o Printe und Knut Bücker-Flürenbrock v/o Nepo mit dem höchsten Ehrenband unserer Arminia, mit dem „pro meritis“ Band, geehrt.

Allen Jubilaren sei noch einmal für ihre lange Treue und ihre Verdienste um unsere Arminia gedankt.

Nach den Ehrungen der Altherrenschaft konnte sich die Corona dann auf die Burschung der Bbr. Goethe und Elschie freuen. Sie wurden, geleitet von ihren Leibvätern Gummi und Royma, durch unseren Senior feierlich als vollwertige Mitglieder in die Reihen der Arminen aufgenommen.

Im Anschluss konnten wir uns noch über die Recipierung gleich dreier neuer Füxe freuen. Cerberus, Pan und Ikarus bekamen im Rahmen der Kneipe feierlich das Band verliehen.

Durch die vielen Ehrungen und Recipierungen wurde bis spät in die Nacht gekneipt, was der Laune der anwesenden aber nicht schadete – ganz im Gegenteil. Und so wurde auch nach der Kneipe bis in die frühen Morgenstunden bei bester Laune weiter gefeiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.