Am 7. 7. 2009 durften wir Generalleutnant Johann-Georg Dora, Stellvertreter des Generalinspekteurs der Bundeswehr, bei uns begrüßen.

Schon früh am Abend traf das persönliche Sicherheitspersonal des Generals ein um die Lage in der Basler Straße zu begutachten und den General in Empfang zu nehmen.

Der Einladung zum Vortrag waren zahlreiche Bundes-, Cartell- und Farbenbrüder, altgediente Militärs, Reservisten und Gäste, die Interesse an der Thematik hatten, gefolgt. Die Zahl der Besucher war so hoch, dass weitere Stühle und Bierbänke aufgestellt werden mussten.

Als die logistischen Probleme gelöst waren konnte Generalleutnant Dora mit seinem Vortrag zum Thema „Vernetze Sicherheitspolitik und die aktuelle Lage in den Einsatzgebieten“ beginnen.

Es herrschte ein großes Interesse, was sich auch in der „Fragerunde“ nach dem Vortrag zeigte. Nach ca. zweieinhalb Stunden endete der Vortrag und die anwesenden konnte sich an einem kleinen Imbiss wieder stärken.

Generalleutnant Johann-Georg Dora unterhielt sich weiter mit den anwesenden Gästen und beantwortet bereitwillig Fragen. So fanden Gespräche und Diskussionen bis nach Mitternacht statt und Generalleutnant Dora vermittelte den Eindruck, dass er sich hier ganz wohl fühlte.

Wir bedanken uns bei Generalleutnant Johann-Georg Dora für seine hochinteressanten Ausführungen und seine Offenheit und würden uns freuen ihn einmal wieder begrüßen zu dürfen. Auch seinen Mitarbeitern und allen anderen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben, sei an dieser Stelle noch einmal herzlich gedankt.

Goethe ArF! HPR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.