Powerwochenende WS 07/08

Eingeläutet wurde das Wochenende am Freitag den 02.11.2007 mit der Cocktail-Party auf dem Arminenhaus. Zahlreiche Gäste fanden den Weg zu uns und feierten ausgelassen den Start ins neue Semester. Man traf natürlich auf altbekannte Gesichter, aber auch auf jene, welche man ehr selten, oder noch nie zu Gesicht bekommen hat, was natürlich für den Ruf des Arminenhauses spricht. Auch die aktiven- und inaktive Arminen hatten ihren Spass, was nicht zuletzt auch daran lag, dass die Bundesbrüder hinter der Theke ihren Job vorbildlich verrichteten und somit nie jemand lange mit einem Leeren Glas da stand. Beinahe alle Getränke würden unter die Gäste gebracht uns so sprang sogar ein kleines Plus für die Aktivenkasse heraus. Gegen 05.00Uhr morgens verließen uns dann auch die feierwütigsten Gäste und zogen mit zufriedenem Blick nach Hause.

Man kann nur hoffen dass unsere nächste Party mindesten genauso zahlreich besucht wird und der Ablauf wieder so zufriedenstellend wird.

Die Nacht war jedoch für die Aktiven recht kurz, da nun die Spuren des Vorabends für die anstehende Semesterantrittskneipe beseitigt werden mussten. Doch auch das wurde zügig hinter sich gebracht. Und die Kneipe konnte beginnen. Mich persönlich hat es sehr gefreut, viele Bundesbrüder wieder zu treffen, die aus beruflichen Gründen natürlich nicht mehr so häufig den Weg auf das Arminenhaus antreten können. Um so hoher muss man es ihnen anrechnen, dass wenn sie auch nur etwas zeit finden, sie diese gerne in dann Freiburg verbringen. Die Kneipe war, wie sollte man auch anders erwarten, mit Spaß und Gesängen erfüllt. Allerdings ist eines doch besonders hervorzuheben. Bundesbruder Moe ließ sich an diesem Abend philistrieren, verließ somit den erlauchten Kreis der aktiven und inaktiven Arminen und ist nun Alter Herr. Damit schloss Moe, mit einem wie ich hoffe sehr schönen Abschnitts seines Lebens ab und beginnt nun einen neuen, bei welchem wir ihm selbstverständlich genauso viel Spaß und Erfolg wünschen, wie er es zu seinen Studententagen hatte. Auch der inoffizielle Teil der Semesterantrittskneipe, geschlagen von Moe, Bully und Bembel, war mit zahlreichen lustigen Biermimiken und Gesängen erfüllt, so dass auch die zahlreichen Gäste aus anderen Verbindung, wie Brisgovia, Unitas, Wildenstein, Falkenstein, Munacia, eine Schülerverbindung aus Basel und unserer sehr verehrlichten Freundschaftsverbindung A.K.V. Rauracia Basel im SchStv, mehr als zufriedengestellt wurden.

Zur Feier des Tages ließ unser lieber, neuer Alter Herr Moe ( das hört sich für mich immer noch komisch an ) nicht lumpen, und gredenzte ein Festmahl, das die eine oder andere Weihnachtsfeier oder das ein oder andere Stiftungsfest, in den Schattenstellen können hätte. Am besten ihr schaut euch die Bilder an, dann wisst Ihr was ich meine.

Und so schloss mit ausklingen des Abends, ein ereignisreiches Wochenende, zu welchem ich nur sagen kann, dass jeder der nicht anwesend war etwas verpasst hat und hoffe, dass auch weiterhin so viele Bundesbrüder von nah und fern auf das Arminenhaus finden.

Gummi

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.