Am Donnerstag den 14.01.2010 fand anstatt des wöchentlichen Abendessen das traditionelle Grünkohlessen statt. Die Aktiven waren erfreut darüber, dass Bekannte und Bundesbrüder den Weg aufs Haus so zahlreich gefunden hatten.

Auch wenn das Essen dieses Jahr nicht von einem waschechten Norddeutschen zubereitet wurde, konnten sich alle über ein vorzügliches Mahl freuen. Dies lag vor allem daran, dass mit Bundesbruder Kette zumindest ein waschechter Norddeutscher die Würste ausgesucht und aus dem hohen Norden nach Freiburg geschickt hatte. Kette sei an dieser Stelle noch einmal herzlich für die Spende dieser Wurstwaren gedankt! Für die angespannten Bäuche gab es im Anschluss für alle den einen oder anderen Verdauungsschnaps, welche zu einem sehr heiteren Verlauf des weiteren Abend beitrugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.