Festgottesdienst zu Ehren von AH Werthmann

Am Montag, den 29. September 2008 fand ein Festgottesdienst im Freiburger Münster zu Ehren des 150. Geburtstages von AH Lorenz Werthmann statt.

„Wir verdanken es Lorenz Werthmann, diesem mutigen und tatkräftigen Seelsorger, dass die vielfältigen katholischen Sozialwerke heute eine deutschlandweit handlungsfähige und hochgeschätzte Organisation der Nächstenliebe bilden“, würdigte Erzbischof Robert Zollitsch , Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, das Wirken des Gründers des Deutschen Caritasverbandes.

In seiner Predigt bezeichnet Karl Kardinal Lehmann Lorenz Werthmann als „Pionier der modernen Caritasarbeit“. Werthmanns Ziel sei die Schaffung einer Organisation der gesamten katholischen Nächstenliebe gewesen, die „soweit sie institutionell ausgerichtet war, von möglichst vielen gebildeten Mitarbeitern getragen und durch eine gezielte Öffentlichkeitsarbeit wirksam werden sollte“, so Lehmann.

Als „soziale Bewegung mit einem starken Element des Ehrenamts und einem Aufgabenspektrum, das alle Bereiche der Gesellschaft umfasst“, beschreibt der Freiburger Oberbürgermeister Dieter Salomon in seinem Grußwort den Verband. Die Caritas sei heute eine einflussreiche Kraft in Deutschland und in der Politik anerkannt und respektiert. „Als Oberbürgermeister der Stadt, in derdie Caritas zu Hause ist, hat man allen Grund, darauf stolz zu sein.“

Lorenz Werthmann wurde am 1. Oktober 1858 in Geisenheim geboren. Er studierte am Collegium Germanicum in Rom. 1883 erhielt Lorenz Werthmann die Priesterweihe in Rom. Am 9. November 1897 gründete Werthmann in den Caritasverband für das katholische Deutschland (DCV), der seit 1921 als Deutscher Caritasverband (DCV) bezeichnet wird. Werthmann publizierte zahlreiche Veröffentlichungen, die Zeitschrift Caritas mit Erstausgabe 1895 betreute er bis zu seinem Tod im Jahre 1921.

Im September 2007 wurde der Werderring in Freiburg in Werthmannstraße umbenannt. Zuvor hatte es einen Werthmannplatz gegeben, der in „Platz der Universität“ umbenannt wurde. Zu Ehren des Caritasgründers gibt die Deutsche Post am 9. Oktober 2008 eine 55 Cent-Sonderbriefmarke heraus. Sie zeigt Werthmann und ein altes Logo des Verbandes.

Ausführliches Portrait von Lorenz Werthmann

Rio ArF! HPR

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.